Alles auf einen Blick

Aktuelles aus der Praxis

Hier möchte ich Sie kurz über Aktuelles aus meiner Praxis informieren, so z.B. über neue Gruppenangebote, freie Gruppenplätze und voraussichtliche Wartezeiten.

Aus organisatorischen Gründen bitte ich um eine Kontaktaufnahme im Rahmen meiner telefonischen Sprechzeiten. Falls Sie mich in dieser Zeit nicht erreichen können, weil ich gerade telefoniere, bitte ich um eine Nachricht auf meinem Anrufbeantworter (bzw. eine E-Mail), dann rufe ich Sie zeitnah zurück.

Aufgrund des Praxisschwerpunktes Gruppenpsychotherapie und Kombinationsbehandlung kann ich keine Plätze für einzeltherapeutische Behandlungen anbieten, ich bitte hierfür für Ihr Verständnis! Dieses Vorgehen folgt der Prämisse, in Zeiten gestiegener Nachfrage (auch aufgrund der Corona-Krise) möglichst vielen Menschen einen Therapieplatz anzubieten und die Möglichkeiten moderner psychotherapeutischer Methoden zu nutzen.

Sofern es der laufende Praxisbetrieb zulässt, ist es mein Anliegen, allen Interessenten einen möglichst zeitnahen Termin für ein Vorgespräch anzubieten, um die Möglichkeiten einer zukünftigen Teilnahme an einer Gruppentherapie bzw. Kombinationsbehandlung abzustecken. Darüber hinaus hängt es in jeden Fall ganz individuell davon ab, welchen Behandlungsbedarf Sie mitbringen und welches gruppentherapeutische Angebot für Sie passend sein kann.

  • TELEFONISCHE SPRECHZEITEN

    040 / 248 707 65

    montags bis freitags von 13:00 Uhr bis 13:30 Uhr 

  • Wartezeit: Gruppentherapie

    Aktuell kurze Wartezeiten. Vorgespräche im August / September möglich.

    Rufen Sie mich bei Interesse gerne an, ich beantworte dann Ihre Fragen.

  • Hinweis: Einzeltherapie

    Leider keine Plätze für Einzelpsychotherapie.

  • Planung: Nachsorge-Gruppenangebot

    Nachsorgegruppe für Menschen, die nach einem (teil-) stationären Aufenthalt (Psychosomatik/ Psychiatrie) psychotherapeutische Unterstützung suchen (in Planung).

    Nehmen Sie bei Interesse gerne mit mir Kontakt auf.

© Copyright 2021 Praxis für Gruppenpsychotherapie Matthias Heise